Bestseller-Autor T.B. Boyle und sein Puli

Auszug aus dem Stern Nr. 30 vom 17.07.09

„Ein Schreibtisch in der Wildnis" von Hannes Roß

Ich bücke mich, mehr aus Verlegenheit als aus Interesse, nach dem kläffenden Rastazopf-Bündel.
 Doch Dardar, Boyles ungarischer Hirtenhund, hat schon Kontakt aufgenommen.
 Ich spüre ein paar nadelspitze Reißzähne in meinem linken Knöchel.
 Boyle zerrt an der Hundeleine und bittet verlegen um Verzeihung.
Dann huscht ein schiefes Lächeln über sein Gesicht.
„Sie mag dich, sonst würde sie dich einfach ignorieren."