Puli und Kunst

Der Puli und die Kunst

Der Puli als treuer Begleiter wird auch auf Bildern in der Kunst festgehalten
Der Puli wurde in der Kunst auch dargestellt, weil er in Ungarn die Höfe so sehr bewacht hat, dass sie oft im Krieg erschossen wurden.

Puli und Kunst - sogar auf Gemälden zu bewundern

Das zeitgenössische Gemälde ist in einem amerikanischen Museum zu bewundern. Es zeigt den damaligen Präsidenten Nixon, Ungarische Freiheitskämpfer und natürlich einen Puli. Der Puli hat es also bis in die Kunst geschafft.

Der Aufstand in Ungarn zur Zeit des "Kalten Krieges".

 

 

 

Puli und Kunst - auch auf Briefmarken macht der Puli eine gute Statur

Stolz zeigen die Ungarn Ihren Nationalhund!
Man sieht übrigens, dass der Puli geeignet ist, Rinderherden zu hüten. Ungarische Hirten haben den Puli sowohl bei Rindern, als auch oft in großen Schafherden eingesetzt. Die Geschichte des Puli ist sehr bewegt und durchlebte Höhen und Tiefen. Es gibt einen Presseartikel von 1931 zu den ungarischen Hirtenhunden.

Sogar in der Mongolei schätzt man den Puli. Der Puli kommt nicht mehr nur in Ungarn vor. In vielen anderen Ländern wußte man die Eigenschaften des Pulis ebenfalls zu schätzen.

Hier zeigen wir drei Briefmarken, auf denen Pulis zu sehen sind.

Der ungarische Hütehund oder auch Hirtenhund genannt hütet sowohl Schafe als auch Rinder
Der Puli als Hütehund der ungarischen Graurinder ist hier imposant dargestellt.
Eine Briefmarke mit einer rassetypischen Behaarung und aufmerksamen Charakter
Der Puli mit seinen wunderbaren Zotten repräsentiert den ganzen Stolz der Ungarn
Pulikopf und Puli in Aktion und das alles auf einer Briefmarke
Der Hütehund Puli bei der Arbeit. Er war als Hirtenhund den Ungarn in früheren Jahren bis zu einem Jahregehalt wert.

Kommentarmöglichkeit geschlossen