Mitglied im VDH und FCI  

Puli Züchter "von der plietschen Deern"

Die Puli Züchter von der plietschen Deern - Das sind wir; Meike und Michael ein tierverrücktes Paar aus dem Kirschendorf Neunkirchen im kleinen Odenwald. Neunkirchen ist ein kleines Dorf auf dem Land und ca. 30 km vom schönen Heidelberg entfernt. Neben unserem Pulimädchen Mieze (3 Jahre) leben bei uns noch die Katzen Wilma, Pixie, Cosmic Cat, Rufus und unser alter Perserkater Rockefeller. Eine weitere tierische Leidenschaft von uns ist die Schafhaltung. Wir sind an einer Schafhaltergemeinschaft beteiligt und kümmern uns um 25 ostpreußisches Skudden und 4 Shropshire Schafe. Unsere Schafherde beweidet die üppigen Streuobstwiesen der Gemeinde Neunkirchen.

Unser erster Puli

Die Liebe zum Hund fing bei uns, wie bei so vielen Menschen schon in jungen Jahren an. „Bitte, bitte können wir uns einen Hund holen“.

Über viele Jahre begleiteten uns verschiedene Mischlingshunde, die über den Tierschutz zu uns kamen, bevor wir eines Tages auf den Puli aufmerksam wurden und der Wunsch nach einem Puli stetig wuchs. Als sich unser Leonbergerrüde Pelle mit stolzen 14 Jahren von uns verabschiedete war klar, unser nächster Hund muss ein Puli sein! So zog im Juli 2015 die schwarze Pulihündin „Lili du Domaine des vieux Bergers“  (Mieze) bei uns ein und wir sind seitdem von Pulifieber infiziert. Unsere Mieze verzauberte uns sofort mit ihrer unbestechlichen Persönlichkeit, ihrer Intelligenz  und einem ausgeprägtem Selbstbewusstsein. Schnell wurde uns die Bedeutung der Aussage klar: „sie ist kein Hund, sie ist ein Puli“.

Der Zwinger „von der plietschen Deern“

Plietsche Deern - kommt aus dem plattdeutschen und bedeutet folgendes:

plietsch = pfiffig, clever, gewitzt, aufgeweckt

Deern = Mädchen

Michael stammt aus Lübeck, hat immer ein wenig Sehnsucht nach Meer und snackte (redete) früher mit seinem Opa jede Menge Platt. Daher wählten wir einen plattdeutschen Zwingernamen, auch wenn wir in Süddeutschland leben. Die Bezeichnung „plietsche Deern“ passt zudem ganz hervorragend zu unserer Pulihündin. Mieze ist unser Mädchen, das uns jeden Tag mit ihrer cleveren, aufgeweckten und pfiffigen Art um die Pfote wickelt. So kamen wir zu unserem Zwingernamen - „von der plietschen Deern“.

Durch die Mitgliedschaft im Deutschen Puli Klub lernten wir Katja Möwius kennen, die uns den Anstoß gab über die Zuchtvorhaben mit unserem Pulimädchen Mieze nachzudenken. Da die Gesundheitsuntersuchungen durchweg sehr gut waren und sie Aufgrund ihrer Abstammung zu einer guten Erweiterung der genetischen Vielfalt im Deutschen Puli Klub beitragen könnte, entschieden wir uns, uns auf das Abenteuer Hundezucht einzulassen. An dieser Stelle möchten wir ein herzliches Dankeschön an Familie Möwius/Straub aussprechen die uns bei allen vorbereitenden Schritten für die Zucht großartig unterstützt hat. Es beruhigt uns sehr, so erfahrene Züchter und Puli-Menschen für unsere Zuchtpläne an unserer Seite zu wissen.

Unser Ziel ist eine kleine aber feine Zucht, aus der Hunde entstehen, die ihrem Herrchen oder Frauchen ein Leben lang aufmerksame, freundliche und treuer Begleiter sind, sie zum Lachen bringen und mit ihnen gemeinsam die Welt erobern. Wir möchten zum Erhalt und zur Förderung dieser ursprünglichen Rasse beitragen, damit diese einzigartigen Hunde auch in Zukunft noch viele Menschen begeistern können und der Puli der Puli bleibt!

Wenn alles klappt, können wir vielleicht schon im September oder Oktober diesen Jahres den ersten Wurf ankündigen.

Wir sind zu erreichen unter:

Meike  und Michael Allespach
Leidengasse 2
74867 Neunkirchen
Mail: michiundmeike@aol.com
Tel: 06262 925033

Impressionen vom Puli Züchter von der plietschen Deern

Kommentarmöglichkeit geschlossen