Mitglied im VDH und FCI  

Kann ich auch mit meinem Pulimischling in den Verein eintreten?

Pulimischling willkommen

Vielleicht haben Sie schon unsere Darstellung des Vereins gelesen. Wir sind ein weltoffener gastfreundlicher Verein, der sich über Freunde, Eltern oder einfach nur Interessierte auf jeden Treffen der Puli-Verrückten freut. Viele unserer Mitglieder haben selbst noch einen anderen Hund. Im Vordergrund unseres Vereinslebens steht das schöne Miteinander, egal ob Daher ist Pulimischling oder nicht.

So wundert es nicht, dass wir auch sehr gerne einen Puli Mischling bei uns begrüßen. Oft stecken ganz interessante und spannende Geschichten hinter den Lebenswegen der Pulimischlinge. Wir haben ein offenes Ohr für diese Hintergründe und stehen mit unseren Wissen bei Bedarf auch zur Verfügung. Denn mit den Besonderheiten der Haare kennen wir uns aus. Stöbern Sie ruhig durch unsere Rubrik "Häufige Fragen". Vielleicht klärt sich dann schon einiges. Unsere Offenheit zeigt sich aber auch darin, dass wir Sie einladen möchten, einfach an dem nächsten Spaziergang oder an einer anderen Veranstaltung teilzunehmen. Eine kurze Mail vorweg, dass Sie kommen möchten und möglicherweise haben Sie ja auch noch Lust, mit uns nach dem Spaziergang Essen zu gehen.

Puli Mischling mit Registerpapieren

Registerpapiere sind Bescheinigungen eines Puli Zuchtrichters, dass der vorgestellte Hund in seinen Merkmalen den Rassestandard entspricht. Das bedeutet also, dass ein Puli Mischling durchaus in seinem phänotypischen (äußeren) Erscheinungsbild viel von den ungarischen Hirtenhunden in sich trägt. Mit einem Registerpapier ist man sogar berechtigt, innerhalb des Vereins zu züchten.

Die Welpen erhalten ganz normale Ahnentafeln. Allerdings ist dann die Seite des Vorfahrenseite des (Mischlings-) Elternteils leer. Die Ahnen des Zuchtpartners werden selbstverständlich aufgeführt.

Wir haben weitere interessante Anworten zum Thema "Häufige Fragen" für Sie zusammengestellt.

 

Kommentarmöglichkeit geschlossen