Mitglied im VDH und FCI  

Welche Zucht Voraussetzungen gibt es?

Die Hunderasse Puli ist eine sehr ursprüngliche Hunderasse. Sie ist als Rasse gesund. Damit dies so bleibt legen wir bei der Zucht einen besonderen Schwerpunkt auf die Gesundheit der Hündin als auch des Rüden. Da wir als Verein diesen seltenen Hirtenhund erhalten wollen, versteht sich das von selbst. Diese Zucht Voraussetzungen sind wichtig, damit es mit vitale Welpen gibt.

Zucht Voraussetzungen bei der Hündin und dem Rüden

Die Puli Hündin muss sich auf einer Ausstellung einem Zuchtrichter vorgestellt haben. Dieser vergibt dann eine Bewertung, die auf jeden Fall mindestens ein "SG" (sehr gut) sein muss. Wenn man einen reinrassigen Puli hat, dann ist dies auf Grund seiner Ursprünglichkeit eine reine Formsache.

Diese Untersuchungen macht der Tierarzt:

Alles in allem sind dies nicht viele Zucht Voraussetzungen, die bei den Puli gemacht werden müssen. Der Grund für diese Untersuchungen ist, dass der Puli in seiner genetischen Vielfalt erhalten werden soll. Das heißt, es soll innerhalb des Rassestandards die gesamte Bandbreite an Merkmalen geben, die den Puli so abwechslungsreich macht.

Grund für diese Vorsicht

Leider gibt es von den Puli sowohl innerhalb von Deutschland, als auch in anderen Ländern nicht mehr so viele Tiere. Das bedeutet, dass man bei der Auswahl der Zuchtpartner sorgsam sein muss. In einer so kleinen Population wie dem Puli wäre es sehr schwer, eine Krankheit wie die HD wieder los zu werden. Es gibt einfach nicht so viel Auswahl und wenn mehrere Tiere erkrankt wären, dann stünden noch weniger Rassevertreter zur Zucht zur Verfügung.

Fazit

Mit dem Wissen um die Wichtigkeit der wenigen Voraussetzungen kann man diesen wunderbaren Hirtenhund gesund erhalten. Bei Fragen können Sie gerne die Hauptzuchtwartin oder jeden Züchter ansprechen.

Wir haben weitere interessante Anworten zum Thema "Häufige Fragen" für Sie zusammengestellt.

 

Comments are closed.