Mitglied im VDH und FCI  

Welche Untersuchungen sollte ich beim Tierarzt machen?

Zwar ist der Puli sehr ursprünglich und der Deutsche Puli Klub legt einen sehr großen Schwerpunkt auf die Gesundheit in der Zucht. Dennoch oder gerade deshalb sind die Untersuchungen von den Nachkommen dieser Hirtenhundrasse wichtig. Sie bestätigen nicht nur die Gesundheit des Welpen selbst, sondern auch die Gesundheit der Elterntiere. Erst wenn möglichst viele Welpen eines Wurfes untersucht wurden und die Ergebnisse ihre Vitatlität bestätigen, dann weis der Züchter, dass die Verpaarung gut war.

Die wichtigen Untersuchungen für den Puli

Eine besonders wichtige Untersuchung ist es, die Hüftgelenke auf Hüftgelenksdysplasie (HD) zu untersuchen. Die Hüftgelenksdysplasie kann den Puli in seiner Bewegung sehr einschränken. Die HD wird in Klassen unterschieden, die von A bis E geht. Zwar gibt es nur wenige Puli, die einen schlechten Befund haben, aber unter Umständen muss der Tierarzt hier medizinisch unterstützen. Die quadratische Körperform und die gute Bemuskelung kommt dem Puli auch im Alter zugute.

Eine weitere Untersuchung ist die auf Augenkrankheiten. Bei anderen Hunderassen sind bestimmte Augenkrankheiten diagnostiziert worden. Wir vom Deutschen Puli Klub sind sehr aufmerksam, was solche Nachrichten in anderen Hunderassen angeht. Daher haben wir im Jahre X damit begonnen, die Augen zu untersuchen. Es gibt eine spezielle Institution, die sich hier spezialisiert hat. Es ist der DOK. Bitte suchen Sie für die Augenuntersuchung einen Tierarzt auf, den der DOK empfohlen hat. Nur so können wir die Qualität der Befunde vergleichen.

Wir haben weitere interessante Anworten zum Thema "Häufige Fragen" für Sie zusammengestellt.

Kommentarmöglichkeit geschlossen