Mitglied im VDH und FCI  

Wanderung in Gau-Algesheim

Frühlingswanderung 13.3.2016 der LG Mitte

Das unsere Pulis etwas ganz besonderes sind, wird jeder bestätigen -  aber auch ihre Menschen, die sich auf einen z.T. sehr langen Weg zu uns gemacht haben, um mit uns zu wandern, sind erst recht etwas ganz besonderes! Unser Verein hat daher in diesem Frühling eine ganz besondere Wanderung in Gau-Algesheim veranstaltet.

 

Frühlingswanderung 2017

Unserer Einladung zur Frühlingswanderung sind sagenhafte 37 Menschen, 22 Pulis und ein Hund aus den Landesgruppen Süd, Ost, West und Mitte gefolgt!

Der Weg führte uns zunächst von der Hochebene (244 m üNN) - auch die „Platte“ der Rheinhessischen Schwelle genannt  - , wo vor 5 – 10 Mio. Jahren der Ur-Rhein seine Bahnen zog, südwärts entlang des Welzbaches in Richtung Gau-Algesheim mit herrlichen Ausblicken ins Rheintal, zum Westerberg und in den Taunus.

Der Abstieg ins Tal – die erste Möglichkeit, sich kennen zu lernen.

Gar nicht so einfach so viele Menschen beisammen zu halten, trotz Pulis.!

Muschelsuche für die Kinder -  denn dieser Teil Rheinhessens war im Tertiär von einem Meer und Korallenriffen bedeckt.

Die erste kleine Pause und der Versuch Menschen und Pulis zu fotografieren. Ein bekanntermaßen wirklich schwieriges Unterfangen!

Fast im Tal und schon ist die Hälfte geschafft!!

Nach einer weiteren kurzen Verschnaufpause für Mensch und Puli führte uns dann der Weg durch die Weinberge der Gemarkung "Auf der Rabenschule" immer den Hügel hoch. Die hier abfallenden Hangflächen mit ihren Aufwinden werden seit alters her von Jungvögeln als Flugübungsfeld genutzt. Und dann ging es wieder zurück zum Jakobsberg mit seinem Kloster.

Der Aufstieg auf den Jakobsberg auf dem alten Pilgerweg dem Kloster Jakobsberg entgegen – eine Herausforderung für Mensch und Hund.

Die gesamte Weglänge betrug ca. 6 km und wir hatten einen Höhenunterschied von ca.160m zu meistern.

Die Temperaturen von 2014 konnten wir leider dieses mal nicht bieten, denn der kühle Nordostwind hat uns doch etwas durchgepustet. Aber auch die Sonne hat uns ab und zu ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

 

Beim gemütlichem Beisammensitzen, reichhaltigem Essen und vielen netten Puligesprächen ist auch dieser Tag wie im Fluge vergangen.

 

Wir haben wieder einmal gemerkt: „Pulimenschen“ und Pulis sind doch ganz besonders !!

 

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern hier nochmals ganz herzlich für diesen schönen Tag bedanken!!!!

 

 

Bubbly Bandit, Chili und ihre Menschen Ingrid und Axel Tubbe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.