Mitglied im VDH und FCI  

Tag der Tiere

Jede Menge los am „Tag der Tiere“ in Bad Sobernheim und unsere Pulis mitten drin!

 Nach heftigem Regenschauer beim Aufbau meinte es die Sonne bis kurz vor dem Abbau dann doch wieder sehr gut mit uns. Viele Familien mit Kindern fanden den Weg ins Museum zum Tag der Tiere und wurden sicher nicht enttäuscht. Neben Testmelken, Kuscheltierbasteln, Käsemarkt, gab es div. Hühnerrassen, Schafe, Rinder, Esel und Pferde zu bestaunen und natürlich unsere 10 Pulis! Welch ein Vergnügen für groß und klein.

Da wir wieder den strategisch besten Stellplatz hatten, kam keiner an uns vorbei! Die Besucher mussten an unserer Empfangsdame Abby mitten durch unsere Gruppe durch.

Tag der Tiere Puli Banner Tag der Tiere Abby

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei wickelten die Pulis alle Besucher kurzerhand um ihre Pfoten und schon waren wir von ganzen vielen Neugierigen umzingelt. Es gab viel zu erklären und zu informieren rund um Fellpflege, Eigenschaften des Pulis wie z,B. „ob er denn auch als Familienhund geeignet wäre“ und um die nötige Auslastung etc.. Ganz viele wollten das Fell einfach mal anfassen und alle erfahrenen Pulis und ganz besonders auch die beiden Neulinge, Fly und Remus haben es mit Geduld und der typischen Gelassenheit zugelassen. Besonders schön war es, dass wir die ganze Vielfalt unserer Pulis zeigen konnten, denn von Welpe über Junghündin zu Erwachsenen waren auch Pulis mit unterschiedlicher Felllänge dabei und versetzten dadurch die Besucher noch mehr ins Staunen.

Tag der Tiere Bubbly Tag der Tiere Gruppe Tag der Tiere Rudi Negro Kurzhaarpulis Tag der Tiere Pulis mitten drin Tag der Tiere Kimi Tag der Tiere Stand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigentlich hatte sich ja der SWR angekündigt, dann wohl doch kurzfristig wegen des Wetters abgesagt. Aber in der nationalen Presse ist ein schöner Artikel zum Tiertag erschienen. Ausschnitt aus

Kinder staunen, streicheln und probieren aus

Freilichtmuseum Viel Zuspruch beim Tag der Tiere – Vor allem junge Besucher begeistert von unterschiedliche Rassen

Von unserem Mitarbeiter Wilhelm Meyer Bad Sobernheim.

……Während die Rasse beim Rettungshundeteam keine Rolle spielt, ist sie an den anderen Ständen ausschlaggebend. Doch sowohl die Vertreter des Vereins für Spitze und nordische Hunde als auch die Liebhaber der Pulis, einer ungarischen Hirtenhunderasse, berichteten, dass man besorgt um die weitere

Existenz ihrer Tiere sein müsse. Dass die kleinen Pulis Exemplare einer seit 6000 Jahren existierenden Hunderasse sind, überraschte unbefangene Besucher. Doch selbst in Ungarn, wo der Puli eigentlich der Nationalhund ist, berichtet Ingrid Tubbe, Vorsitzende der Landesgemeinschaft Mitte des deutschen Puli Clubs, sei die Zahl dieser so vielseitigen Tiere drastisch zurückgegangen. Ähnlich sehe es beim Spitz aus, beklagt Sigo Weyh. Auch dieses wachsame Tier gehöre zu den ältesten Hunderassen Europas.

Schön, dass beinahe alle Hunde am Nachmittag streichelfreudig waren, was Kinder und nicht wenige Erwachsene testeten.

Zu guter Letzt war es für alle ein kurzweiliger Tag und eine ganz besondere Plattform einem breiten Publikum unsere Pulis zu präsentieren.

Allen, die mitgemacht haben, nochmals ein herzliches Dankeschön!!

Eins steht fest:  wir werden nächstes Jahr sicher wieder dabei sein und hoffen in 2019 auch wieder auf so eine rege Teilnahme getreu dem Motto: Je mehr Pulis desto mehr Spaß für die Besucher!

Ingrid Tubbe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.